Pressemitteilung | 14. August 2018

LONGi Solar Module von EU Mindestpreisregelung ausgenommen

Frankfurt am Main, 14. August 2018 – Die Europäische Kommission hat LONGi Solar, einen der führenden Hersteller von monokristallinen Hochleistungsmodulen, von der Mindestpreisregelung für Photovoltaikmodule ausgenommen. Die Ausnahmeregelung gilt für die Module, die der chinesische Konzern in einem vollintegrierten Werk in Malaysia fertigt. Das Ingot-, Wafer-, Zell- und Modulwerk in Kuching, Malaysia, ist eine der modernsten Produktionsstätten weltweit. Die Modulfabrik wurde Mitte des letzten Jahres in Betrieb genommen und hat eine Kapazität von 500 Megawatt (MW). Mit einer Produktionskapazität von weltweit insgesamt 6,5 Gigawatt (GW) im vergangenen Jahr und geplanten 12 GW bis Jahresende zählt LONGi Solar zu den größten Modulherstellern weltweit.

Pressebilder zum Download finden Sie hier:
https://sunbeam-communications.com/pressebilder-longi-solar-module-von-eu-mindestpreisregelung-ausgenommen/

Hocheffizienzmodule mit geringem CO2-Fußabdruck

„Wir begrüßen und schätzen die Entscheidung der Europäischen Kommission sehr. Nun können wir unsere Hochleistungsmodule auch an Kunden innerhalb der EU liefern“, erklärt Richard For, Vice President von LONGi Solar. Die Freistellung von der Mindestpreisregelung sorgt dafür, dass die PV-Module von LONGi Solar im fairen Wettbewerb in den europäischen Markt eintreten.

„Wir wollen auch den Klimaschutz unterstützen, deshalb bietet LONGi Solar seit 2015 Hocheffizienzmodule an. Die Module aus dem malaysischen Werk haben außerdem einen besonders geringen CO2-Fußabdruck“, berichtet Richard For weiter. Das Werk in Kuching nutzt grüne Energie für die Produktion der Solarmodule. Da Malaysia über große Wasserressourcen verfügt, werden die Ingots, Wafer, Zellen und Module überwiegend mit Wasserkraft gefertigt.

Hohe Investitionen in F&E

LONGi Solar will die Leistung von Solarmodulen weiter erhöhen, um die Stromgestehungskosten zu senken und die Netzparität schneller zu erreichen. Im Jahr 2017 investierte das Unternehmen deshalb 173 Millionen US-Dollar in Forschung und Entwicklung, das entspricht 6,8 Prozent des Unternehmensumsatzes. Kein anderer Modulhersteller investiert stärker in die Technologieentwicklung.

Spezialist für PERC-Monomodule

LONGi Solar hat sich als einziger Hersteller weltweit komplett auf monokristalline Hochleistungsmodule spezialisiert, hier insbesondere auf die Mono-PERC-Technologie. Bifaziale Module zählen ebenso zum Produktportfolio wie Module mit Halbzellen und PERC- Monomodule der nächsten Generation, die weitere Hocheffizienztechnologien nutzen.

Über LONGi Solar

LONGi Solar ist ein weltweit führender Hersteller von hocheffizienten monokristallinen Solarzellen und -modulen. Die LONGi Gruppe, die Muttergesellschaft von LONGi Solar, konzentriert sich seit ihrer Gründung vor 18 Jahren auf monokristallines Silizium und ist mit einer Bilanzsumme von über 5,2 Milliarden US-Dollar (2017) der größte Anbieter von monokristallinen Siliziumwafern weltweit. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Xi’an, China und Niederlassungen in Japan, Europa, Nordamerika, Indien, Malaysia, Australien und Afrika.

http://en.longi-solar.com

Pressekontakt

Vera Neuhäuser
Tel. +49 30 – 221 83 82 49
Mobil +49 178 – 53 68 425
E-Mail: neuhaeuser@sunbeam-communications.com