Pressemitteilung | 30. Juli 2018

Bauunternehmen CCC entwickelt erste solarbetriebene mobile Kabine für Industrie

Batteriespeicher von Tesvolt sorgen für 24 Stunden kühles Raumklima

30. Juli. 2018 – Das global tätige Bauunternehmen Consolidated Contractors Company (CCC) hat gemeinsam mit Tesvolt die weltweit erste zu 100 Prozent solarbetriebene mobile Schutzkabine für Bauarbeiter entwickelt. Die Kabine kann 24 Stunden lang eine Raumtemperatur von 25°C bei einer maximalen Außentemperatur von 50°C mit einem Minimaleinsatz von 6 Stunden direktem Sonnenlicht pro Tag halten. Das System wurde nach den neuesten Normen und IEC-Standards entworfen, gebaut, getestet und in Betrieb genommen.

Pressebilder zum Download finden Sie hier: https://www.dropbox.com/sh/k950pvn2cpdfesg/AACb3rraDsJ_nqd-UrQKKF1Va?dl=0

In Zusammenarbeit mit dem deutschen Energiespeicherexperten Tesvolt und im Einklang mit den Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung und der vom Weltwirtschaftsforum „Shaping the Future of Construction“ festgelegten Agenda entwickelte CCC die weltweit erste netzunabhängige Büro- und Unterkunftskabine, die den Tag- und Nachtenergiebedarf komplett über Solarenergie deckt.

Netzunabhängige erneuerbare Energiesysteme könnten zu einem wichtigen Wachstumsmarkt für den zukünftigen Einsatz erneuerbarer Energien werden. CCC und Tesvolt sind stolz auf diese Zusammenarbeit und glauben, dass diese Erfolgsgeschichte eine stabile Grundlage für die zukünftige strategische Partnerschaft beider Unternehmen darstellt.

Die Kabine ist für den Bürogebrauch tagsüber und für die Unterbringung von Arbeitern über Nacht geeignet – PV-Module liefern tagsüber Strom und der überschüssige Strom wird in den Batteriespeicher eingespeist, um den Bedarf während der Abendstunden zu decken. Das System kann jederzeit online überwacht, analysiert und angepasst werden – von überall auf der Welt.

Der Consolidated Contractors Company Manager M.I.S. & Business Processes Re-engineering, Aref Boualwan, sagt dass die Gewährleistung effizienter und zuverlässiger Kühlungsmethoden für die Mitarbeiter vor Ort schon immer eine Priorität für CCC gewesen sei.„Die meisten unserer Mitarbeiter sind an Standorten in der gesamten MENA-Region tätig, wo die Durchschnittstemperaturen immer hoch sind. Als Unternehmen haben wir das hohe Solarenergiepotenzial in der Region konsequent genutzt – und bei diesem Projekt wollten wir uns auf netzunabhängige erneuerbare Energiesysteme für unsere Mitarbeiter konzentrieren, die aufgrund der geografischen Gegebenheiten und der Kosten für den Netzausbau am besten geeignet sind“, sagte Boualwan.

Eine Gruppe von Ingenieuren mit unterschiedlichen technischen Hintergründen und Fachleuten, die an verschiedenen Standorten auf der ganzen Welt ansässig sind, hat die Kabine entwickelt. Der Prototyp verfügt über Photovoltaikmodule, Wechselrichter und Lithium-Ionen-Batterien, um ein konsistentes Energie-Ökosystem zu schaffen, das effiziente LED-Leuchten und -Geräte kombiniert. „Diese energieautarke mobile Kabine ist eine innovative netzferne Lösung und nur der erste Schritt unserer Strategie für erneuerbare Energien und Energiespeichersysteme für die Industrie“, so Boualwan.

„Angesichts der abgelegenen Projektgebiete, in denen wir arbeiten, ist dieses erfolgreiche Pilotprojekt strategisch und von größter Bedeutung – nicht nur für die Bauindustrie, sondern für die Gesellschaft insgesamt.“

Mit sinkenden Kosten und steigender Leistung der Photovoltaik (PV) sowie sinkenden Kosten und technologischen Verbesserungen bei Batteriespeicherung und -steuerung könnten netzferne erneuerbare Energiesysteme zu einem wichtigen Wachstumsmarkt für den zukünftigen Einsatz erneuerbarer Energien werden.

„Mit dem installierten System ist es möglich, Kennzahlen einzusehen, Messwerte zu analysieren und Erträge komfortabel und übersichtlich online zu visualisieren/vergleichen. So können kleinere Abweichungen schnell erkannt und behoben werden – wir können das System von überall auf der Welt überwachen“, so Boualwan.

„CCC verfolgt konsequent die Idee, 100 Prozent der Sonnenenergie zu nutzen“, sagt Daniel Hannemann, Gründer und kaufmännischer Geschäftsführer von Tesvolt. „Wir freuen uns sehr, unsere robusten und langlebigen Batteriespeichersysteme beisteuern zu können, da sie ein wichtiger Teil dieses Projekts sind.“

Der deutsche Hersteller Tesvolt hat sich auf leistungsstarke Lithium-Ionen-Batteriespeicher für kommerzielle und industrielle Zwecke spezialisiert. Tesvolt verwendet Batteriezellen von Samsung SDI aus der Automobilindustrie, die besonders sicher und zuverlässig sind. Die Batteriespeicher haben eine Lebensdauer von 30 Jahren, sind besonders wartungsarm und können auch in einer Umgebung mit hohen Temperaturen hohe Leistungen erbringen.

Über CCC

Consolidated Contractors Company (CCC) ist ein global führendes Unternehmen der Maschinen- und Anlagenbauindustrie. CCC wurde 1952 gegründet und ist weltweit tätig. Seit mehr als 65 Jahren ist das Unternehmen in den Bereichen Projektmanagement, Engineering, Beschaffung und Baudienstleistungen für die Industrie tätig, setzt derzeit 56 laufende Projekte weltweit um und beschäftigt rund 172.000 Mitarbeiter.

Zu den wichtigsten Bauprojekten des Unternehmens zählen die Dubai Mall, das Abu Dhabi International Airport – Midfield Terminal Building, Wohntürme, Hotels, Kraftwerke, Wasser- und Kläranlagen und -netze, Straßen und Brücken, Industrie- und Prozessanlagen sowie Pipelines auf der ganzen Welt. CCC trägt zusammen mit dem UN Global Compact zur Initiative „Partnering Against Corruption“ des Weltwirtschaftsforums dazu bei, Geschäftsethik, Anti-Korruptionspolitik und nachhaltiges Wachstum in allen Unternehmensformen sicherzustellen.

www.ccc.net

Über Tesvolt

Tesvolt hat sich auf Batteriespeicher für Gewerbebetriebe spezialisiert. Das innovative Unternehmen aus Lutherstadt Wittenberg produziert Stromspeicher mit den modernsten Batteriezellen: prismatische Lithiumzellen von Samsung SDI auf Nickel-Mangan-Cobalt-Oxide-Basis. Tesvolt Speicher funktionieren mit Niederspannung ebenso wie mit Hochspannung und können an alle Energieerzeuger angeschlossen werden: Sonne, Wind, Wasser, Biogas und Blockheizkraft – On-Grid ebenso wie Off-Grid. Alle Tesvolt Speicher werden in einer eigenen Fertigungsanlage in Deutschland produziert.

Für die off-grid Stromversorgung einer Avocadofarm im Südwestaustralien wurde Tesvolt 2018 mit dem „The smarter E award“ in der Kategorie „Outstanding projects“ ausgezeichnet.

www.tesvolt.com

Pressekontakt CCC:

Katie Clift
Specialist in International PR
Asset Ogilvy PR & Entertainment
Telefon: +30 6944 743 417 | E-Mail: katie.clift@ogilvy.com

Nafez Husseini
Vice President – ICT, Digital Business & Sustainability
Consolidated Contractors Company
Telefon: +30 210 6182 163 | E-Mail: nafez@ccc.me

Pressekontakt Tesvolt:

Vera Neuhäuser
Tel. +49 30 – 221 83 82 49
Mobil +49 178 – 53 68 425
E-Mail: neuhaeuser@sunbeam-communications.com