Pressemitteilung

Batteriesystem von ecovolta senkt Logistik-Kosten

Lithium-Ionen Traktionsbatterie ersetzt Bleiakkus und senkt Ladezyklus-Kosten um bis zu 50 Prozent

Brunnen/Schwyz, 25. September 2019 — Der Schweizer Batteriesystem-Hersteller ecovolta bringt eine kostensenkende Traktionsbatterie für Flurförderfahrzeuge wie Gabelstapler und Hubwagen auf den Markt. Die evoTractionBattery ersetzt Bleiakkus durch eine standardisierte Lithium-Ionen-Lösung. Damit sinken die Kosten pro Ladezyklus um bis zu 50 Prozent. Jede evoTractionBattery kann zudem individuell über die Cloud überwacht werden, was eine einfache Prüfung von Batteriedaten sowie ein online-Lademanagement möglich macht. Begleitend zur Einführung der Batterie unterstützt ecovolta Unternehmen bei der Integration der neuen Lösung in bestehende logistische Gesamtsysteme.

Bilder zum Download: https://eco-volta.com/news/pressReleases

Kapazität und Lebensdauer sorgen für Kostenvorteile

Die Vorteile der evoTractionBattery von ecovolta basieren auf der höheren nutzbaren Kapazität und der weit höheren Lebensdauer der Li-Ionen Technologie im Vergleich zu Bleibatterien: Eine herkömmliche Bleibatterie kann bis maximal 50 Prozent ihrer Kapazität entladen werden, beim Li-Ionen Akku von ecovolta sind 90 Prozent der Kapazität nutzbar. Zusätzlich lässt die neue Batteriegeneration rund 3.000 Lade- und Entladezyklen zu, Bleiakkus nur rund 1.200.

Bei einer beispielhaften Kapazität von rund 10 kWh sinken die Batteriekosten pro Lade- und Entladezyklus um bis zu 50%. Zusätzlich werden Ladezeit und Gewicht um über 80 Prozent reduziert.

Bisher konnte sich die Lithium-Ionen-Technologie nicht im Logistikbereich durchsetzen, da die höheren Anschaffungskosten im Vergleich zu Bleibatterien die Wirtschaftlichkeit einschränkten. Das ändert sich nun, denn mit der evoTractionBattery lässt sich eine 10 kWh Bleibatterie durch eine 5 kWh Li-Ionen-Lösung einfach, schnell und kostensparend ersetzen“, so Paul Hauser, CTO bei ecovolta.

Vereinfachtes Handling und flexible Konstruktion

Durch die Eigenschaften der evoTractionBattery wird auch der Umgang mit dem Akku deutlich vereinfacht: Anders als bei Bleibatterien wirken sich Zwischenladungen nicht negativ auf die Lebensdauer des Li-Ionen Akkus aus. Im Zusammenspiel mit einer schnelleren Ladung und der höheren Entladetiefe wird der Betrieb von Flurförderfahrzeugen nicht mehr durch restriktive Ladevorschriften oder den Austausch von Akkus beeinträchtigt. Darüber hinaus entfällt die bei Bleibatterien notwendige Wartung komplett.

Die beliebige serielle Verschaltung in Strängen sowie die parallele Verschaltung der Stränge erlauben Spannungsbereiche von 24V bis 800 V und Kapazitäten von 2,5 kWh bis 7.500 kWh bei Entladeströmen von bis zu 500 A. Das Standardgehäuse mit definierten Flächenmassen von LxB 520 x 220 mm sorgt für klare Rahmenbedingungen in der Konstruktion.

Support bei Ersatz von Bleiakkus in bestehenden Systemen

ecovolta unterstützt Unternehmen bei der Integration der Lithium-Ionen-Lösung mit verschiedenen Services. Dazu gehört die Auslegung der Ladeinfrastruktur und die Planung von Kapazitäten. So kann die Anzahl der im laufenden Betrieb befindlichen Fahrzeuge häufig reduziert werden, da Li-Ionen Batterien schneller geladen werden können als herkömmliche Bleibatterien.

Proprietäres Bausystem

Für die Produktion der evoTractionBattery nutzt ecovolta ein proprietäres Bausystem, das die vollautomatische Serienfertigung hochstromfähiger Li-Ionen Akkus ermöglicht, die keine aktive Kühlung benötigen.

Das integrierte Batteriemanagementsystem ermöglicht einen Master-Slave-Betrieb mehrerer Batterien über die Anbindung der Batterien an einen CAN Bus. Dadurch können die Akkus mit der übergeordneten Steuerung Daten austauschen, was für einen effizienten und sicheren Betrieb von Fahrzeugen notwendig ist. Eine umfassende Sicherheitstechnik mit Relais und Sicherung ist ebenfalls integrierter Bestandteil des Packs.

Pressekontakt ecovolta

Mattias Gienal
Tel. +41 41 811 41 41

Über ecovolta

ecovolta ist ein Schweizer Hersteller von individuell konfektionierten Hochleistungs-Batteriesystemen und eMobility-Lösungen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Elektromobilität. Das proprietäre Bauprinzip von ecovolta ermöglicht die vollautomatische Serienfertigung hochstromfähiger Akkus, die keine aktive Kühlung benötigen. Im eigenen Forschungs- und Entwicklungsbereich werden Batterie- und Antriebslösungen entwickelt und getestet. ecovolta ist eine Division des Technologieunternehmens ecocoach AG und hat seinen Hauptsitz in Brunnen, wo sich auch das Fertigungswerk ecovolta Swissfactory befindet.

eco-volta.com
ecocoach.com